Fahrrad

Radwege in Georgsmarienhütte wurden und werden nur dort geschaffen, wo neben breiten Spuren für den MIV noch Platz ist. Radwege in GMHütte sind immer nachrangig. Die Radwege selbst sind in schlechtem Zustand und werden nicht gepflegt (wellig, mit Löchern, Pflanzenbewuchs, keine Reinigung). Besondere Schutzmaßnahmen z. B. gegenüber abbiegenden LKWs gibt es kaum. Besonders gefährlich sind an vielen Stellen die plötzlich im Nichts – d. h. im Straßenraum – endenden Radstreifen. Kurzum: Radfahrer werden in Georgsmarienhütte nicht als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer akzeptiert.