Normaler Alltagswahnsinn

In der NOZ vom 29.2.20 auf S. 7: „Volkswagen fährt 2029 deutlich mehr Gewinn ein„. S. 16: „Lotter Kreuz ein wahrer Zeitfresser„. Im Text wird berichtet, dass in Niedersachsen in 2019 insgesamt 479 Stautage (Summe aller Stautage) waren. Auf der S. 28 Artikel: „Land testet Tempolimit auf A 2„. Wow! Es wird ein Tempolimit getestet! Auf der S. 17: „Verzögert sich B 51 Radweg zwischen Bad Iburg und GMHütte?“ Im Artikel zum Tempolimit wird am Schluss gut versteckt über eine neue Umweltbundesamt-Analyse berichtet, die erneut bestätigt, wieviel CO2-Einsparungen bei einem Tempolimit möglich sind. Hier die Details.

Der Vollständigkeit halber noch der Hinweis, dass unter der Woche mehrere Artikel zum Weiterbau der A 33 und über eine Steigerung der Unfalltoten in Niedersachsen zu lesen waren. Tenor, dass es bald mit dem Bau losggehen wird und die Autobahn-Fans sich keine Sorgen machen müssen.

Verkehrswende auf deutsch und niedersächsisch: Für Autobahnbauten ist satt Geld vorhanden, für Radwege nicht, mit Staus und Unfalltoten müssen wir leben, ein Tempolimit wird getestet, es kommt also nicht.