War was?

Demo gegen FMO in am 31.10.20

Am 3.11.2020 hat der Stadtrat Osnabrück entschieden, weitere Millionen € Steuergelder im Schlund Flugfaen Osnabrück-Münster (FMO) zu verbrennen. Weder in der NOZ noch auf der Homepage der Stadt OS wird über diese Entscheidung berichtet. Dazu der Kommentar von attac-Osnabrück:

„Der Beschluss vom 3.11. im Osnabrücker Stadtrat weitere Millionen zum Schaden des Klimas zu verbrennen, indem sie das Geld in den Flughafen stecken, ist empörend. Die Linke und die Grünen wollen es zumindest versuchen, einen Ausweg zu finden. CDU, SPD, FDP, UFO übernehmen hier vor Ort keine Verantwortung im Klimawandel, im Gegenteil.  Aufschlussreich ist schon ein Blick auf die Beschlussvorlage:  „Auswirkungen auf den Klimaschutz (CO²-Ausstoß/Energieverbrauch): keine“. Achso.“

Novembertag in OS (Quelle: attac)

Infos und Argumente zu den 14 Regionalflughäfen in D in einer aktuellen Stellungnahme (eine Art Gutachten) vom Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) hier (August 2020). Siehe auch die Unterstützung der FMO-Schließung durch den VfM hier . Im Dezember 2020 entscheidet übrigens der Kreistag, ob auch der LK OS weitere Millionen € verbrennen wird.