30 Jahre Raserei zwischen Osnabrück und Bad Iburg

Seit 1982 darf auf der B 51 zwischen Osnabrück und Bad Iburg maximal 100 km/ gefahren werden. Der tödlich Unfall eines Jungen wenige 100 m vor dem Ortseingang hat die Verkehrssicherheit auf der 3 bis 6-spurigen Straße ohne durchgehenden Radweg ins Rampenlicht gebracht.

Wir haben einige historische Informationen zusammengestellt, die verdeutlichen, dass Bitten, Vorschläge, Anträge usw. , die Schnellstrecke nachhaltig zu entschärfen, nur begrenzt erfolgreich waren – bislang fehlt der politische Wille: Info hier

Tempo 70 außerorts zwischen Osnabrück und Bad Iburg bleibt die 30 Jahre alte und 2022 aktuelle Forderung: Respekt vor Radfahrern und Fussgängern, Akzeptanz der Belange der „schwachen“ Verkehrsteilnehmer*innen, weniger Lärm und angepasste Geschwindigkeiten!

Ein Gedanke zu „30 Jahre Raserei zwischen Osnabrück und Bad Iburg

Kommentare sind geschlossen.