B 51 MIV

B 51 – Bestandsaufnahme 1 – GMH bis Bad Iburg

Wie angekündigt hat der VfM eine gründliche Bestandsaufnahme der B 51 zwischen Georgsmarienhütte-Oesede und Bad Iburg gemacht. Ganz nüchtern, mit konkreten Zahlen, anschaulich – zunächst noch ohne die hinlänglich seit Jahrzehnten bekannten Forderungen und Vorschläge. Die Details hier Wie geht es beim VfM weiter? Als nächstes erstellen wir eine Bestandsaufnahme analog der hier vorgelegten für …

Konzepte Radfahrer

Radentscheid Osnabrück

Es tut sich etwas in Osnabrück: Seit Februar 2022 werden in Osnabrück Unterschriften für den sog. Radentscheid gesammelt. Wahlberechtigte Bürger*innen mit Wohnsitz in Osnabrück können diesen unterschreiben, damit bei der Landtagswahl im Herbst 2022 per Bürgerentscheid über das Begehren der Initiative abgestimmt werden kann. „Jedes Bürgerbegehren muss eine Frage beinhalten. Unsere Frage lautet: Soll die …

Kinder MIV

Wohnen, Spielen, Draußen leben

Verkehrsberuhigte Straßen haben zum Ziel, Straßenraum nicht nur für Autos zu nutzen. Oder: Gemeineigentum gleichberechtigt auch Kindern, Fußgänger usw. zur Verfügung zu stellen. Wo es so etwas in GMHütte gibt? Da, wo es eh schon ruhig ist, kaum Autos fahren und nur Anliegerverkehr anfällt: Z. B. in Holzhausen in Gebieten ohne Durchgangsverkehr und in Kloster …

B 51 MIV

Aussitzen statt Handeln

Auf der Rennstrecke Nord-Süd und Süd-Nord zwischen Bad Iburg und Osnabrück (B 51) passiert weiter nichts – auf Seiten der Politik und der Verwaltungsorgane. Oder: Es passiert viel – denn es wird weiterhin gerast. Ein „Runder Tisch“ zur B 51 wurde vorgeschlagen – dazu hat uns Dieter Kamp, Georgsmarienhütte, eine Stellungnahme geschickt:

B 51 MIV

Handeln statt messen

Für die B 51 zwischen Oesede und Bad Iburg sind von „den Behörden“ 10 Wochen nach dem Unfalltod eines 14-jährigen Jungen Geschwindigkeitsmessungen angekündigt worden. Wofür? Um herauszufinden, dass dort schnell gefahren wird? Und wenn sich alle oder die meisten an die Geschwindigkeitsbeschränkungen halten sollten? Dann ändert sich nichts? Sind also 100 km/h und 90 km/h …

ÖPNV

ÖPNV in der Region Osnabrück 2022

Es geht nicht wirklich voran mit dem ÖPNV in der Region. Pünktlich zum 1.1.22 sind die Fahrpreise im Landkreis wieder gestiegen. Georgsmarienhütte macht als Auto-Parkplatz-Paradies unter dem Motto „Parke solange Du willst, Du musst nichts zahlen. Das ist Dein Parkgrundrecht“ Osnabrück und dem ÖPNV weiter Konkurrenz. Der Fahrschein von Osnabrück nach Georgsmarienhütte kostet momentan mindestens …

Fußgänger Radfahrer Verkehrserlebnisse

Suchbild. WARTEN. ABSTEIGEN.

Am Harderberg an der abknickenden Vorfahrt (s. Bild) haben wir gezählt und sind auf einer Fläche von ca. 150 qm auf sieben Schilder gekommen. Was wir nicht gefunden haben: Irgendeinen Schutz für radfahrende oder gehende Menschen. Im Gegenteil: Obgleich diese in Fahrrichtung die Straße queren, haben sie zu warten, die ein- oder ausbiegenden Fahrzeuge haben …

MIV Verkehrserlebnisse Vorschläge

417 km/ auf der Autobahn – „kleines Thema“

In der zweiten Januarwoche ging durch die Medien, dass ein Geschäftsmann auf der Autobahn zwischen Hannover und Berlin mit 411 km/h unterwegs war. Kurze mediale Aufregung, einige seriöse Infos (Reaktionsweg bei dem Tempo 111m, Bremsweg 880m = Anhalteweg 991m). Der Anhalteweg bei Gefahrbremsung liegt übrigens bei Tempo 130 zwischen 123 und 208 m. Zur Berechnung …

ÖPNV

Und ewig grüßt das Murmeltier

Pünktlich zum 1.1.2022 erhöht die „Verkehrsgemeinschaft Osnabrück“ (VGO) die Preise im Nahverkehr. Ganz so gemeinschaftlich geht es aber dabei nicht zu: Rund um Osnabrück werden die Fahrpreise erhöht – in Osnabrück nicht. Das war zum 1.1.2021 genau so. Die NOZ zitierte am 5.1.2021 aus unserer damaligen Stellungnahme: Das „zementiert die gewaltigen Qualitätsunterschiede …. und damit …